Staatsorchester Rheinische-Philharmonie Koblenz

Klassik, die bewegt!

Zum Inhalt springen

Die Rheinische aktuell

AUSVERKAUFT! - 4. Orchesterkonzert im Görreshaus - Musikstadt Leipzig

Am 28. Mai 2017 um 16:00 Uhr widmet die Rheinische Philharmonie zum letzten Mal in der laufenden Spielzeit das Orchesterkonzert im Görreshaus einer besonderen Musikstadt. Diesmal: Leipzig.

Wenn Musikfreunde auf der ganzen Welt an Leipzig denken, fallen ihnen unweigerlich mindestens drei Komponisten ein: Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann. Der Erste vollendete hier eines der größten kirchenmusikalischen Vermächtnisse aller Zeiten, der Zweite prägte dauerhaft eines der wichtigsten Konservatorien Deutschlands und schrieb von hier aus europäische Musikgeschichte, und der Dritte erlebte in Leipzig sowohl helle, freundliche als auch dunkle, schwermütige Tage. Und Werken jener drei Komponisten wird man im letzten Konzert der Reihe auch begegnen.

Mit der berühmten Instrumentation Anton Weberns von Bachs „Ricercar a 6“ aus dem „Musikalischen Opfer“ beginnt der Reigen der Kompositionen dieses Nachmittags. Mit seiner äußerst feinsinnigen und sensiblen Fassung schuf Webern ein kleines Meisterwerk oszillierender Orchesterfarben, das in dieser Form seinesgleichen sucht.

Im Zentrum des Konzertes steht das Violinkonzert e-Moll von Mendelssohn Bartholdy, das im März 1845 in Leipzig uraufgeführt wurde und an dem der Komponist zuvor viele Jahre gearbeitet hatte. Das Stück zählt zu Recht zu den beliebtesten Konzerten der gesamten Literatur und verzaubert stets aufs Neue mit seiner fast schon elfenhaften Transparenz und fesselnden Virtuosität. Als Solist in diesem Werk wirkt der junge Geiger Tobias Feldmann mit.

Den Abschluss des Konzertes bildet die 2. Sinfonie C-Dur von Schumann. Er schrieb dieses Stück in einer für ihn schweren persönlichen Zeit, wobei unter anderem bemerkenswert ist, dass er im langsamen Satz ein Zitat aus dem „Musikalischen Opfer“ von Bach einfließen ließ. Die Uraufführung der Sinfonie, die im November 1846 im Leipziger Gewandhaus unter der Leitung von Mendelssohn Bartholdy stattfand, war leider wenig erfolgreich. Das jedoch völlig zu Unrecht. Die Leitung dieses Werkes und des gesamten Abends liegt in den Händen von Ulrich Kern.

Das Konzert ist ausverkauft!

Veröffentlicht am 15.05.2017

Zurück

Newsletter

Nächste Konzerte

Sa 01 07 17

20:00 Uhr
Festung Ehrenbreitstein, Koblenz

Carmen

So 02 07 17

11:00 Uhr
Görreshaus, Koblenz

Stunde der Philharmonie 11

Fr 07 07 17

21:30 Uhr
Chiesa di Sant’Andrea, Levanto

Die Rheinische in Levanto

zum Konzertkalender

Karten kaufen

Infos zum Kartenerwerb, Preisen und Vorverkaufstellen.

zu den Karteninfos

Nach oben springen