Staatsorchester Rheinische-Philharmonie Koblenz

Klassik, die bewegt!

Zum Inhalt springen

Das Orchester

Das Görreshaus

Sitz des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie ist seit 1985 das in der Koblenzer Altstadt gelegene Görreshaus. Es wurde 1865 vom Katholischen Leseverein im altdeutsch-neugotischen Stil erbaut. Nach ebenso sachkundiger wie liebevoller Restaurierung zählt es heute zu den schönsten Profanbauten am Mittelrhein.


Mitte der 70er Jahre war die Rheinische Philharmonie auf der Suche nach einem neuen repräsentativen Domizil. Das Orchester hatte bis dato noch keinen eigenen Probensaal, die Proben fanden wechselweise in verschiedenen großen Sälen der Stadt statt. Doch nach der Übernahme der Rheinischen Philharmonie durch das Land Rheinland-Pfalz wurden die Bemühungen um einen eigenen Saal vorangetrieben.

Zu dieser Zeit dachte man in Koblenz darüber nach, das kunsthistorisch wertvolle Haus des Katholischen Lesevereins abzutragen. Nicht zuletzt der Einsatz des damaligen Intendanten Erhard May trug dazu bei, daß die Stadt Koblenz das Görreshaus schließlich dem Land kostenlos übereignete. Es folgten Jahre der Renovierung und des Umbaus – neben der Restaurierung des Saales wurden weitere Probenräume und Stimmzimmer geschaffen. Was den Saal gestalterisch auszeichnet sind vor allem die Holzverkleidungen und Wandmalereien aus dem 19. Jahrhundert. Es sind Wappen der Bischofssitze und alte Schriftzüge an Wänden und Emporen zu erkennen. Ebenso wie sie sind auch die vier Kronleuchter im Saal nach alten Fotos rekonstruiert worden.


Der Görressaal ist seit 1985 der Probensaal des Orchesters. Seit dieser Zeit finden auch regelmäßig Konzertveranstaltungen statt. Die hervorragenden klanglichen und ästhetischen Eigenschaften des Großen Saales können Besucher bei den Orchesterkonzerten im Görreshaus, bei den Koblenzer Begegnungen und in der Kammermusik-Reihe Stunde der Philharmonie erleben. Auch die Kinder- und Jugendkonzerte finden im Görressaal statt. Um verschiedene Orchesterbesetzungen klanglich entsprechend in Szene setzen zu können, verfügt der Saal über eine flexible Bühne, die verschiedene Aufbauten zulässt. So werden Kammerkonzerte in einem intimeren Rahmen gespielt als Orchesterkonzerte. Der Regieraum auf der Westempore ermöglicht zudem Tonaufnahmen. Das Foyer des Saales wird u.a. vom Chor des Musik-Instituts Koblenz als Probenraum genutzt.
In der unteren Etage des Görreshauses befinden sich die Räume des Orchesterbüros.

Fotos auf dieser Seite: F. Bernds (oben), R. Reichel

Newsletter

Nächste Konzerte

Fr 28 04 17

20:00 Uhr
Rhein-Mosel-Halle, Koblenz

Sinfoniekonzert des Musik-Instituts Koblenz

So 30 04 17

11:00 Uhr
Görreshaus, Koblenz

Stunde der Philharmonie 8

Do 04 05 17

09:00 Uhr
Görreshaus, Koblenz

Peter und der Wolf

zum Konzertkalender

Karten kaufen

Infos zum Kartenerwerb, Preisen und Vorverkaufstellen.

zu den Karteninfos

Nach oben springen